Im Garten in Göttingen

Chefredakteurin an der guten alten Olympia

Volontärin mit (eigenem) Fotoapparat auf Schloss Ernich

ZDF-Hospitanz1972 im Minirock

Foto: SWRLandesschau-Chefin

Mahlzeit KMA Ludwigshafen

Na, Mahlzeit, eine Woche eine tägliche Stunde TV-Mittagsmagazin für Ludwigshafen aus der kma!

Das Landesschau-Team Foto: SWR

Das Landesschau-Team Anfang des Jahrhunderts.

Mit ganzem Herzen bei Herzenssache e.V. .

Uwe Rosenbaum pfeift Dampflock ab

Orchesterfusion: Teambildungs-Dampflok-Fahrt mit Dr. Uwe Rosenbaum

Co-Autorin bei "Jeder kann Video!". Das Kapitel Schnitt-Programme erfordert vollen technischen Einsatz.

 

Frecher "Rotzbube" 1970 beim DJV-Verbandstag meckert gegen den bayerischen Verband.

Im revovierten Emmerich-Smola-Saal (Kaiserslautern).

Nicht nur für Mitglieder: Das Essen im "Modern" (MoMA) ist herausragend.

Segeln

Nach einem Törn in die Schweiz. Wind und Wetter machten Spaß.

Lebens-Lauf

Ausbildung, Beruf, Veröffentlichungen, Mitglied, Hobby

Geboren in Göttigen, im Juni 1945 als Vera Konstanze Felicitas Rohde, ein Bruder (heute Internist), eine Schwester (wurde Mathelehrerin)

Schulbesuch in Wuppertal, Köln und Mainz, dort Abitur

Chefredakteurin der von mir gegründeten Schülerzeitung "penna" des Mainzer Frauenlobgymnasiums

Berufseinstieg bei der Rhein-Zeitung Koblenz als Volontärin und Redakteurin in Bad Niederbreisig, Koblenz und Mainz (1966 - 1968)

Studium Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Jura und Publizistik in Mainz und München (1968 - 1974)

Während des Studiums
    Redakteurin bei der Rhein-Zeitung,
    Freie Mitarbeit SWF 1 (Radio),
    Hospitanz beim ZDF
    Freie Mitarbeit bei Südwest 3 (TV)

Sekretär bei der Gesellschaft zur Förderung der Ausbildung von Marktforschern (Vorstand: Prof. Noelle & Prof. Schwenzner)

Diplom-Arbeit "Ausbildung und Einkommen von Redakteuren" 132 S. und Tabellenbände Mainz 1972 (Note: sehr gut)

Examen zum Diplom-Volkswirt im Mai 1974

top

 

Freie Mitarbeit (bimedial - schon damals!) bei SWF 1 und ARD-Vorabend (Rheinland-Pfalz) (1974 - 1975)

Redakteurin in der Fernseh-Abteilung Wirtschaft & Wissenschaft (1975 - 1980)

Reporterin, Redakteurin und Moderatorin von Fernseh-Magazin- und Gesprächsformaten, Kommentatorin zu wirtschaftspolitischen Landesthemen.

Lehrbeauftragte an der Mainzer Universität für
Medienökonomie (1977 - 1980),
Produktionspraxis Hörfunk (1974 bis 1982),
Produktionspraxis Fernsehen (1983 bis 2004)
mit Planspielen und der Produktion studentischer Radio- und Fernsehstücke, später auch kompletter Fernsehsendungen für's Lokale.

Referentin bei der Katholischen Medienakademie (ifp) (Drehbuch-Workshop, aus dem sich das Projekt "Mahlzeit" entwickelte, Studio-Kurse, Fernseh-Kompaktkurse)

Leiterin der Abteilung Wirtschaft und Wissenschaft (1980 - 1994) mit Programm-, Personal- und Etat-Verantwortung

Entwicklung und Realisierung erfolgreicher neuer Fernseh-Formate (Mark(t) und Pfennig [Verbrauchersendung], 30-Minuten-Portraits Macher, Wissenschaftsreportage Output)

Vergabe von Auftragsproduktionen, u.a.: (Maria - aus dem Leben eines ertrunkenen Mädchens, Bruder Manager,Der Erste beim Zweiten [Dieter Stolte])

Verheiratet mit Horst Werner

Zwei Söhne (David [1983] und Fabian [1985])

Leiterin der Abteilung Land & Leute (u.a: Landesschau) (1994 - 2003) mit Programm-, Personal- und Etat-Verantwortung

Entwicklung eines neuen Sendungsformats u.a. mit multimedialen Begleitprodukten: Bücher (Landgasthöfe, Burg- und Schlosshotels,Cafés ... alle in Rheinland-Pfalz. Dazu Kooperationen mit der Koblenzer Rhein-Zeitung bei der Buchreihe"Ein schöner Tag"), CD, VHS, Daten-CDs.

External Examiner im Auftrag der University of Hertfordshire an der Cologne Business-School Köln (2004 - 2008)

Leiterin der Abteilung Filmische Formate (Hierzuland, Reportage, Fahr mal hin!, Mensch!Alltag) (2003 - 2004)

Projekte in der Landessenderdirektion (2004 - 2010)

Aus- und Fortbildungsbeauftragte (2004 - 2009)

VJ-Beauftragte der Landessenderdirektion (2004 - 2008)

Projektmanagement
Orchesterfusion ROK und RSO zur Deutschen Radio-Philharmonie (2005 bis zur Gründung des Orchesters)

(Gründungs-)Mitglied von Herzenssache e.V., der Kinderhilfsaktion von SWR und SR (Mitglied 2000 - 2004 und 2007 bis 2010)

seit 1.7.2010 in "Freiheit"!

Buchautorin

Referentin

top


 

Veröffentlichungen:

gemeinsam mit Horst Werner: Jeder kann Video! (2. völlig überarbeitete Auflage), Konstanz 2013

gemeinsam mit Horst Werner: Fotografieren. Archivieren. Präsentieren., Hannover 2012

gemeinsam mit Horst Werner: Jeder kann Video! Konstanz 2010

Konstanze Rohde: Die Karriereleiter. Ausbildung und Einkommen im Journalismus von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. in: Hans Mathias Kepplinger (Hg): Angepasste Außenseiter, München 1979

Konstanze Rohde: "Karriere" — trotz Dr.phil? Journalistenausbildung zwischen Begabungsideologie und Bildungsideal, in: Publizistik Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung, Konstanz 1975

Zwischen 1973 und 1999 regelmäßige Aufsätze im "journalist" auf der Basis jährlicher Arbeitsmarktumfragen unter deutschen Zeitungs-Chefredakteuren.

top


 

 

Mitglied:

Deutscher Journalistenverband (seit 1968)

Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften (seit 1975)

Deutsches Museum (seit 1981)

Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Budenheim (seit 1988)

Förderverein für die Integrierte Gesamtschule Mainz-Bretzenheim e.V. (seit 1993)

Mainz 05 (seit 2007, auch die Delle in Liga II durchgehalten)

Mitglied 1975 - 1985 und seit 2009 beim Museum of Modern Art (MoMA), New York

top

 

Hobby:

Fotografieren - seit meiner Zeit in der Lokalredaktion.

Hilfssegellehrerin bei der RePa-Yachtschule in Immenstaad/Bodensee (während des Studiums),
heute: nur noch Segeln (Binnen).

Alles, was mit Bits und Bytes zu tun hat, vor allem: HTML&Excel.

Und - nicht überraschend - Videos! Jeder kann ...!

Lernen. Als 50+ und Gaststudentin.


top